Allgemeine Fragen

1. Was bietet BETTERFLOW an?

BETTERFLOW beschäftigt sich intensiv mit der Optimierung der Aerodynamik von Nutzfahrzeugen, insbesondere von Sattelzügen. Unsere Ingenieure arbeiten nicht nur an der Entwicklung und Vermarktung des Heckflügel-Systems, sondern auch an neuen Produkten, zur weiteren aerodynamischen Verbesserung von Nutzfahrzeugen. Die Beratung von Logistik-Unternehmen und Herstellern gehört ebenfalls zum Tätigkeitsbereich von BETTERFLOW.

2. Was ist das BETTERFLOW Heckflügel-System überhaupt?

Das BETTERFLOW Heckflügel-System ist ein aerodynamisch wirksames Anbauteil für LKW-Trailer. Es wird an den Portaltüren der Sattelauflieger befestigt, öffnet und schließt vollautomatisch. Sein Einsatz reduziert die Luftverwirbelungen, die am Trailer-Heck auftreten und  einen Unterdruck hinter dem Sattelzug verursachen. Diese aerodynamische Innovation verringert den Luftwiderstandsbeiwert um 9% . Die Zugmaschine verbraucht weniger Diesel und stößt damit weniger Treibhausgase aus.

3. Welche Vorteile bietet das BETTERFLOW Heckflügel-System?

Ökonomisch: Der verbesserte Luftwiderstand minimiert die von der Zugmaschine benötigte Antriebsenergie. Das Heckflügelsystem spart Kraftstoff und damit bares Geld ein.

Ökologisch: Die erzielten Verbrauchseinsparungen reduzieren den CO₂-Ausstoß, da weniger Kraftstoff für die gleiche Transportleistung verbraucht werden muss. Das Heckflügel-System leistet damit einen handfesten Beitrag zur Erreichung von EU Klimazielen.

Werblich: Werbebotschaften können auf den vorgesehenen Flächen sowie den Flügeln wirksam kommuniziert werden. Das System garantiert einen hohen Aufmerksamkeitswert und verbessert Ihr Image.

Im Alltagsbetrieb: Das BETTERFLOW Heckflügel-System ist extrem robust und funktioniert immer. Sein Einsatz ändert nichts an Ihren bestehenden Arbeitsabläufen – Sie müssen Ihre Prozesse in keiner Weise anpassen.

4. Was kostet die Anschaffung eines BETTERFLOW Heckflügel-Systems?

Ein Heckflügel-System kostet 5.000,- € zzgl. Montage. Ein Montage-Kit mit den notwendigen Anbauteilen ist im Kaufpreis inbegriffen.

5. Wie lange kann ich das System nutzen?

BETTERFLOW garantiert bei üblicher Nutzung in Mitteleuropa einen wartungsfreien Mindesteinsatz von 5 Jahren (oder max. 50.000 Lastwechseln). Das System sollte anschließend eine technische Überprüfung durchlaufen. Verschleißteile sollten ausgetauscht werden.

6. Wie hoch ist das Einsparungspotenzial eines BETTERFLOW Heckflügel-Systems?

Das System spielt seinen Vorteil, den verbesserten cw-Wert, besonders bei hohen Geschwindigkeiten aus. Wer viel und schnell fährt, spart viel – wer wenig und langsam fährt spart entsprechend weniger. Pauschale Angaben zum Einsparpotenzial können nicht gemacht werden. Die Einflussfaktoren sind vielfältig und bei jedem Anwender unterschiedlich. Um eine Aussage treffen zu können, machen die Ingenieure von BETTERFLOW eine individuelle Untersuchung der Fahrzeugflotte, der Fahraufgabe und der Streckenprofile. Die wichtigsten Einflussfaktoren sind:

  • Fahrtgeschwindigkeit (je höher die Geschwindigkeit, desto größer die Einsparung)
  • Jährliche Fahrleistung (je mehr gefahren wird, desto mehr kann gespart werden)
  • Dieselpreis (je höher der Preis, desto größer die Einsparung)

 

Die Höhe der individuellen Ersparnis durch den Einsatz verschiedener Aero-Pakete ermitteln wir durch ein Simulationsprogramm namens CONSEMS. Im relevanten Marktsegment beträgt die realisierbare Einsparung durch den Einsatz des BETTERFLOW Heckflügel-Systems zwischen 0,7 und 1,2 l/100km. In Kombination mit einem Aero-Paket liegt die mögliche Ersparnis sogar zwischen 1,0 und 1,8 l/100km.

7. Was ist CONSEMS?

CONSEMS steht für CONSumption & EMission Simulation (auf Deutsch: Verbrauchs- und Emissionssimulation). Die Simulation ermöglicht eine realistische Ersparnisvorhersage in dem sie verbrauchsbestimmende Real-World-Faktoren berücksichtigt. Neben Fahrzeug- und Missionsdaten, gehen auch Wind- und Wetterdaten in die Berechnung des Ersparnispotenzials ein.

8. Gibt es Förderprogramme für die Anschaffung eines BETTERFLOW Heckflügel-Systems? Wenn ja, welche ?

Ja, diese sind allerdings in den EU Ländern ganz unterschiedlich. Bitte kontaktieren Sie uns: sales@betterflow.com

9. Kann ich das Heckflügel-System bereits erwerben?

Ja, BETTERFLOW nimmt ab sofort Bestellungen entgegen und berät Sie bei der weiteren aerodynamischen Optimierung Ihrer Trailer.

10. Welche Finanzierungsmodelle bietet BETTERFLOW an?

Wir richten uns auf Ihre individuellen Wünsche ein. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Kauf per Direktzahlung: Sie kaufen das System (inkl. Montage-Kit).
  • Kauf per Ratenzahlung: Sie kaufen das System (inkl. Montage-Kit) und zahlen jährlich einen Betrag, der idealerweise abhängig von Ihrer Laufleistung und Fahraufgabe unterhalb Ihrer jährlichen Einsparung liegt.

Garantie und Reparatur des Heckflügel-Systems

11. Gibt es eine Garantie? Wer übernimmt die Wartungs- und Instandhaltungskosten?

BETTERFLOW garantiert eine wartungsfreie Funktionsweise des Heckflügel-Systems in den ersten 5 Jahren (oder für max. 50.000 Lastwechsel). Kosten für eine ggfls. notwendige Wartung oder Instandsetzung während dieser Zeit trägt BETTERFLOW.

12. Wie werden beschädigte Heckflügel-Systeme repariert?

Unabhängig von der Frage, wer für den Schaden verantwortlich ist, wird der Defekt zunächst von uns aufgenommen. Wir stellen fest, welche Reparaturmaßnahmen für eine ordnungsgemäße Funktionsweise erforderlich sind. BETTERFLOW beschafft anschließend die notwendigen Ersatzteile. Die Reparatur erfolgt in Abstimmung mit dem Kunden in der Kunden- oder einer Partnerwerkstatt. Bei größeren Schäden, z.B. Unfallschäden, kann das Heckflügel-System unkompliziert ausgetauscht werden.

13. Wer trägt die Kosten einer Reparatur?

Sachmängel, die eine ordnungsgemäße Funktionsweise des Heckflügelsystems behindern, werden innerhalb der Garantiezeit von BETTERFLOW kostenfrei behoben. Die Kosten für selbstverschuldete Schäden trägt der Kunde bzw. seine Versicherung. Bei Beschädigung des Systems durch einen Dritten tritt dessen Haftpflichtversicherung für die Reparaturkosten ein.

14. Sind die Systeme rückstandsfrei demontierbar?

Die Verschraubungspunkte können auf Anfrage versiegelt und mit einem Abdeckplättchen verblendet werden.

Technische Fragen

15. Wie und wo wird das System montiert ?

Die Montage kann von jeder Werkstatt durchgeführt werden. Ein entsprechendes Montage-Kit, inkl. der benötigten Teile, und eine Anbauanleitung sind im Lieferumfang enthalten.

16. Wie schwer ist das Gesamtsystem?

Das Heckflügel-System wiegt insgesamt 150 kg bzw. 75 kg je Tür.

17. Wie wird das System mit Strom versorgt?

Aktuell versorgt die Zugmaschine das System mit Strom. Ein Solarsystem auf dem Dach, den Flügeln oder Türen wird die Stromversorgung der Serienmodelle übernehmen. Eine integrierte Batterie speichert die gewonnene Energie für das Heckflügel-System.

18. Wie wird das System in der Waschstraße gereinigt?

Ganz einfach, Sie fahren den Sattelzug wie gewohnt in die Waschanlage. Das System ist so ausgelegt, dass es eine automatische Außenreinigung ohne Probleme durchgeführt werden kann. Wenn Sie das System einmal von innen reinigen möchten: Einfach Flügel mit manuellem Handschalter öffnen, Hochdruckreiniger wie bei Felgenwäsche einsetzen und Flügel wieder schließen.

19. Wie reagiert das System auf Dreck, Staub, Salz, Eis und Kälte?

Das BETTERFLOW Heckflügel-System ist speziell für den rauen Speditionsalltag konzipiert. Dreck, Salze und Staub sind kein Problem.

Bei Temperaturen unter 0°C bleibt das System geschlossen. Die Belastbarkeit des Systems wird derzeit in einer Kältekammer bei Temperaturen von -35°C geprüft. Das System funktioniert selbst bei diesen extremen Verhältnissen auch im Dauerbelastungstest einwandfrei.

Wie das System auf Eis und Schnee reagiert wird im Rahmen von Praxistests in Skandinavien im Winter 2018/2019 festgestellt.

20. Kann das Heckflügel-System bei allen Trailern eingesetzt werden?

Das BETTERFLOW Heckflügel-System kann zukünftig an den meisten Trailern montiert werden. Derzeit funktioniert es besonders einfach an Kühlkoffern der OEMs SCHMITZ CARGOBULL und KRONE. Künftig ist ein Einsatz an Trockenkoffern und Planenaufliegern dieser OEMs ebenfalls vorgesehen, dazu sind jedoch noch Anpassungen notwendig.

21. Wir verwenden Trailer anderer OEMs, was können wir tun?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Trailerhersteller auf. Informieren Sie ihn, dass Sie das BETTERFLOW Heckflügel-System nutzen möchten. Sollte der entsprechende Hersteller Bereitschaft zeigen, wird unsere Entwicklungsabteilung gerne gemeinsm eine dauerhafte technische Lösung erarbeiten.

Kaufinteresse an BETTERFLOW

22. Können wir ein BETTERFLOW-Heckflügel-System vor unserer Kaufentscheidung testen?

Ja, Sie können an den Pilottests teilnehmen, bei denen wir ca. 50 Systeme ab Anfang 2019 testen. Die Teilnahmelizenzen werden ab sofort bis Dezember 2018 vergeben.

23. Was müssen wir bei der Trailerbestellung beachten?

Es sind nur sehr kleine zusätzliche Maßnahmen für die Trailervorbereitung ab Werk nötig. Die Checkliste finden Sie im Downloadbereich.

Die Montage des Heckflügel-Systems kann im Prinzip jede Werkstatt durchführen. Wir empfehlen allerdings die Montageteams der OEMs für diesen Vorgang, weil sie alle notwendigen Kenntnisse erworben haben.

Unser System enthält im Lieferumfang ein Montage-Kit, das die erforderlichen Teile sowie eine Anbauanleitung beinhaltet. Instruktionen zum Anbau finden Sie im Downloadbereich.

Bei einer ausreichend hohen Abnahmemenge lässt sich natürlich auch ein Schulung Ihres Werkstattteams organisieren. Fragen Sie dazu sales@betterflow.com an.

 

24. Ab wann kann ich das Heckflügel-System erwerben?

Vorserienmodelle können Sie über das Pilot-Partner-Programm ab sofort bestellen. Die Auslieferung erfolgt im Frühjahr 2019. Die Serienauslieferung beginnt im Herbst 2019, auch hier können Sie schon Vorbestellungen vornehmen.

25. Wie kann BETTERFLOW ein individuelles Ersparnispotential ermitteln?

Gemeinsam mit Ihnen untersuchen wir Ihre Flottendaten, Transportstrecken und Verbrauchsdaten. Auf dieser Basis ermitteln wir Ihre individuellen aerodynamischen Potenziale mithilfe unserer Simulationssoftware CONSEMS.

26. Können wir ein BETTERFLOW-Heckflügel-System von einem Trailer auf einen anderen Trailer montieren?

Ja, Sie können ein Heckflügel-System auch auf weiteren Trailern nutzen. Für die Anbringung ist allerdings ein zusätzliches Montage-Kit erforderlich. Sprechen Sie uns gern für weitere Details an.

Zulassung

27. Wieso ist das System nicht länger?

Die EU begrenzt die Maße von aerodynamischen Anbauteilen am Heck. Heckflügel-Systeme im geöffneten Zustand dürfen den Trailer um max. 500mm verlängern. BETTERFLOW maximiert die Wirksamkeit jedoch durch eine aerodynamisch optimierte Flügelform. Um Ihren LKW aerodynamisch zu perfektionieren, stehen Ihnen außerdem weitere BETTERFLOW-Produkte zur Verfügung.

28. Kann ich das System EU weit bedenkenlos einsetzen? Gibt es in anderen Ländern besondere Vorschriften?

In manchen Ländern, z.B. in den Niederlanden, ist es Vorschrift, Heckflügelsysteme auf Straßen auf denen max. 50 km/h erlaubt sind, zu schließen. Da sich unser BETTERFLOW-Heckflügelsystem automatisch bei 55 km/h schließt, kann das System EU weit bedenkenlos eingesetzt werden.

29. Wie ist die Genehmigungslage in Deutschland und Europa?

Eine jeweils aktuelle Zusammenfassung der Zulassungssituation stellen wir Ihnen bei Interesse gerne zur Vefügung. Bitte kontaktieren Sie sales@betterflow.com.